Theater Neu-Ulm
Komödie am Petrusplatz - Alle bislang bekannten Spieltermine
Juli 2016
Freitag
29.07.2016
20:00
Theater Neu-Ulm

Mondscheintarif

Zuerst war da ein Bestseller-Roman (geschrieben von Ildikó von Kürthy), dann folgten ein Film und dann unter anderem auch diese begeisternde Version des von Clarissa Hopfensitz gespielten Stückes für die Bühne.

Sie findet sich nicht schwierig, sondern interessant. Ihre beste Freundin hat die größeren Brüste ... und ist trotzdem ihre beste Freundin. Cora Hübsch ist 33. Alt genug, um zu wissen, dass man einen Mann niemals nach dem ersten Sex anrufen darf. Also tut sie das, was eine Frau tun muss: Sie wartet. Auf seinen Anruf. Stundenlang. Bis sich ihr Leben verändert. Zum Mondscheintarif.

Es spielt in ihrer mit uns zusammen neu bearbeiteten Fassung: Clarissa Hopfensitz, die bei uns schon zu erleben war in "Willis wilde Weiber", "Ein Herz im Gepäck" und "Drei Männer im Boot".




Karten
bestellen
Samstag
30.07.2016
20:00
Theater Neu-Ulm

Mondscheintarif

Zuerst war da ein Bestseller-Roman (geschrieben von Ildikó von Kürthy), dann folgten ein Film und dann unter anderem auch diese begeisternde Version des von Clarissa Hopfensitz gespielten Stückes für die Bühne.

Sie findet sich nicht schwierig, sondern interessant. Ihre beste Freundin hat die größeren Brüste ... und ist trotzdem ihre beste Freundin. Cora Hübsch ist 33. Alt genug, um zu wissen, dass man einen Mann niemals nach dem ersten Sex anrufen darf. Also tut sie das, was eine Frau tun muss: Sie wartet. Auf seinen Anruf. Stundenlang. Bis sich ihr Leben verändert. Zum Mondscheintarif.

Es spielt in ihrer mit uns zusammen neu bearbeiteten Fassung: Clarissa Hopfensitz, die bei uns schon zu erleben war in "Willis wilde Weiber", "Ein Herz im Gepäck" und "Drei Männer im Boot".




Karten
bestellen
August 2016
Samstag
06.08.2016
20:00
Theater Neu-Ulm

Liebe & andre Katastrofen.FF


Das AuGuSTheater-Spezial!

Es geht (fast) nicht mehr um Liebe, Herz-Schmerz und Beziehungskrise oder -kiste, sondern eben auch um ganz andere "Katastrofen", um Menschlich-Allzu-Menschliches.

Für Fortgeschrittene!

("Anfänger" erhalten update per Crash-Kurs.)

Situationskomik, witzige Szenen und muntere Dialoge. Standup, Stegreif, Kabarett inklusive.

Publikums-Stimmen:

"Grandios!"

"Wieder mal Tränen gelacht. Marion, Nina und Hannes"

"Selten so gelacht!"

"Schließe mich an - super."

"Wie wahr - wie wahr - aus dem richtigen Leben !!! Danke"

"Tolle, kurzweilige Unterhaltung! Es hat uns sehr gut gefallen!" Christa und Richard

"Tolle Frau, die kennt die Männer!!!"



Karten
bestellen
Sonntag
07.08.2016
19:00
Museums-Innenhof

Ein Sommernachstraum

Bernd Lafrenz, der Top-Player der unkonventionellen Shakespeare-Interpreten, ist wieder bei uns zu Gast, dieses Mal mit:

"Ein Sommernachtstraum", frei nach Shakespeare.

"Ein Sommernachtstraum" hat William Shakespeare um 1595 für die Hochzeit eines Adligen geschrieben.

Bernd Lafrenz gibt den "Sommernachtstraum" als Spiel um Liebe, Lust und Leidenschaft mit all' seinem Zauber aber auch seinen Irrungen und Wirrungen in all seinen Facetten.


NORDSEE-ZEITUNG:

"Eine typische Geste oder ein bestimmter Gesichtsausdruck, ein Tonfall, ein Grinsen, ein Tuch über dem Kopf: Mit wenigen Requisiten und großer Ausdruckskraft arbeitet der Freiburger Komödiant die Charaktere kurzweilig heraus. Zudem war es ein blendender Einfall der Regie (Abel Aboualiten), das Publikum kurz vor der Pause als Athener Marktvolk in das Geschehen einzubeziehen.

Der zweite Teil verzauberte in einem mit einfachen Mitteln auf die Bühne gebrachten Wald, in dem sich die Menschen verliefen, die Götter stritten und Puck mit dem Liebeselixier seinen Schabernack trieb...

... Mit einer herrlichen Mischung aus Shakespeare und Slapstick spielte Lafrenz die ganze Skala von dummer Überheblichkeit zu zaghaftem Zaudern herunter, war Wald und Held, Regisseur und Selbstmörder, brachte den Saal zu kollektivem Löwengebrüll - ein absoluter Höhepunkt.

Am Ende hatten sich die Liebenden gefunden und das Stück Shakespeares Vorgabe eingelöst: 'Dies Gebild aus Schaum und Flaum / Wiegt nicht schwerer als ein Traum.'

Der kräftige Schlussapplaus für Bernd Lafrenz leichtfüßiges Solo war so verdient wie seine tiefe Verbeugung vor dem Bild des unsterblichen Dichters."



Karten
bestellen
September 2016
Freitag
16.09.2016
20:00
Theater Neu-Ulm

Die geheimen Leben von Henry und Alice

In dieser Komödie von David Tristram (Deutsch von Folke Braband und Axel Bauer) erleben wir eine Dreiecks-Geschichte: Henry (Holger Menzel) und Alice (Gabriele Witter) und ihrem Kindersatz Orca, einem - halten Sie sich fest - Goldfischchen.

Henry und Alice, seit Jahren ehelich aneinander gekettet mit den daraus rewultierenden Routinen, gelingt es, aus ihrem Mausrad auszusteigen und ihre Beziehung frisch zu machen. Und es gelingt ihnen auf sehr spezielle Weise.

Vorbildlich? Nachahmenswert? Sehen Sie selbst.



Karten
bestellen
Samstag
17.09.2016
20:00
Theater Neu-Ulm

Die geheimen Leben von Henry und Alice

In dieser Komödie von David Tristram (Deutsch von Folke Braband und Axel Bauer) erleben wir eine Dreiecks-Geschichte: Henry (Holger Menzel) und Alice (Gabriele Witter) und ihrem Kindersatz Orca, einem - halten Sie sich fest - Goldfischchen.

Henry und Alice, seit Jahren ehelich aneinander gekettet mit den daraus rewultierenden Routinen, gelingt es, aus ihrem Mausrad auszusteigen und ihre Beziehung frisch zu machen. Und es gelingt ihnen auf sehr spezielle Weise.

Vorbildlich? Nachahmenswert? Sehen Sie selbst.



Karten
bestellen
Donnerstag
22.09.2016
20:00
Theater Neu-Ulm

Die geheimen Leben von Henry und Alice

In dieser Komödie von David Tristram (Deutsch von Folke Braband und Axel Bauer) erleben wir eine Dreiecks-Geschichte: Henry (Holger Menzel) und Alice (Gabriele Witter) und ihrem Kindersatz Orca, einem - halten Sie sich fest - Goldfischchen.

Henry und Alice, seit Jahren ehelich aneinander gekettet mit den daraus rewultierenden Routinen, gelingt es, aus ihrem Mausrad auszusteigen und ihre Beziehung frisch zu machen. Und es gelingt ihnen auf sehr spezielle Weise.

Vorbildlich? Nachahmenswert? Sehen Sie selbst.



Karten
bestellen
Freitag
23.09.2016
20:00
Theater Neu-Ulm

Die geheimen Leben von Henry und Alice

In dieser Komödie von David Tristram (Deutsch von Folke Braband und Axel Bauer) erleben wir eine Dreiecks-Geschichte: Henry (Holger Menzel) und Alice (Gabriele Witter) und ihrem Kindersatz Orca, einem - halten Sie sich fest - Goldfischchen.

Henry und Alice, seit Jahren ehelich aneinander gekettet mit den daraus rewultierenden Routinen, gelingt es, aus ihrem Mausrad auszusteigen und ihre Beziehung frisch zu machen. Und es gelingt ihnen auf sehr spezielle Weise.

Vorbildlich? Nachahmenswert? Sehen Sie selbst.



Karten
bestellen
Samstag
24.09.2016
20:00
Theater Neu-Ulm

Die geheimen Leben von Henry und Alice

In dieser Komödie von David Tristram (Deutsch von Folke Braband und Axel Bauer) erleben wir eine Dreiecks-Geschichte: Henry (Holger Menzel) und Alice (Gabriele Witter) und ihrem Kindersatz Orca, einem - halten Sie sich fest - Goldfischchen.

Henry und Alice, seit Jahren ehelich aneinander gekettet mit den daraus rewultierenden Routinen, gelingt es, aus ihrem Mausrad auszusteigen und ihre Beziehung frisch zu machen. Und es gelingt ihnen auf sehr spezielle Weise.

Vorbildlich? Nachahmenswert? Sehen Sie selbst.



Karten
bestellen
Mittwoch
28.09.2016
20:00
Theater Neu-Ulm

Bairisch Diatonischer Jodelwahnsinn

Einen Tag vor der Münchener Premiere des neuformierten Trios ist der in unserem Theater bestens eingeführte Otto Göttler (auch: "Unverschämte Wirtshausmusik") mit seinen beiden Mit-Jodelwahnsinnigen zur "Generalprobe" bei uns im Provinznest Neu-Ulm zu Gast.

Der Bairisch Diatonische Jodelwahnsinn kommt authentisch daher, bairisch-gradraus und anarchisch - kultiges Musikkabarett, mutterwitzig, aberwitzig, schlitzohrig!

Jodelwahnsinn-Gründer Otto Göttler und seine Mitstreiterin Petra Amasreiter haben neu den Allround-Musiker Wolfgang Neumann ins Team berufen. Er spielte bei den Meiers, mit Rudi Zapf und den Cubaboarischen und ist in der bayrischen Liedermacherszene seit Jahrzehnten innovativ dabei.

Der "Jodelwahnsinn" präsentiert ein facettenreiches und spannendes Instrumentarium: Acoustic- & Electric Guitars, Geige, Tuba und diatonische Ziach bringen abenteuerlich extravagante Arrangements mit außergewöhnlichen Sounds zum Klingen. Da werden Instrumente gestreichelt und gequält und bairisches Liedgut gejodelt und gerappt. Die Texte sind mal raffiniert hintergründig gewürzt, mal melancholisch und doch wieder schonungslos kritisch. Mit viel Humor und Zug, dazwischen aber auch mal mit leiser Poesie, beleuchten die Künstler das Zusammenprallen der modernen digitalen Welt mit Tradition, Gemütlichkeit und der unerschütterlich pragmatischen Einstellung des "bairisch gesunden Menschenverstandes".



Karten
bestellen
Donnerstag
29.09.2016
20:00
Theater Neu-Ulm

Literatur-Guerilla: Kussorgie mit Calliope

Fünf lügen dreist - nur eine(r) sagt die Wahrheit.

Die "Raub-Dichter" Corina Wagner, Fee Katrin Kanzler, Silke Nowak, Bernd Rindle und Joerg Neugebauer haben sich wild von der Muse Kalliope (Dichtkunst) küssen lassen.

Vorlage für die neu-erfundenen short-stories sind "Stellen" aus Werken bekannter Autoren. Jeweils der erste Satz dieser Stellen musste übernommen werden, und im Weiteren mussten die "Raub-Dichter" den Sprachstil der "Beklauten" nachahmen.

In jeder der fünf Runden beuptet jede(r), er (sie) würde das Original lesen. Dabei lügen vier dreist und nur eine(r) sagt die Wahrheit.

Das Publikum rät nach jeder Runde: Was ist das Original? Was ist Fälschung? Unter den richtig Antwortenden werden Gewinne ausgespielt.

Die "Beraubten" sind: Timur Vermes, Rafik Schami, Salman Rushdie, Uwe Tellkamp und Richard David Precht.

Musikalische Mitwirkung:
Marei "Alphornsusi" Richter

Weitere Infos zur literarischen Guerilla-Aktion.



Karten
bestellen
Freitag
30.09.2016
20:00
Theater Neu-Ulm

Impro-Show mit den Showbuddies

Neuerdings haben die Showbuddies auch ein Standbein in Neu-Ulm - bei uns, im Theater Neu-Ulm

Nach den Vorgaben des Publikums enstehen auf der Bühne improvisierte Szenen voller Spaß, Spannung und Action. Die Spontaneität ist der Regisseur, die Phantasie das Drehbuch. Seien Sie dabei wenn es heißt 5-4-3-2-1-LOS!


Karten
bestellen
Oktober 2016
Samstag
01.10.2016
20:00
Theater Neu-Ulm

Das Abschiedsdinner - Premiere

Wahre Freundschaft gibt es nur unter Männern!?

Was könnte dicke Freunde wie Antoine und Pierre trennen?

Im Grunde nichts und niemand.

Wenn, ja wenn nicht die Langeweile wäre. Die lässt Pierre auf krumme Gedanken kommen. Er will seinen besten Kumpel dann doch loswerden. Auch seine Frau Clotilde wird zur verschwörerischen Mittäterin und bereitet für das "Abschiedsdinner" Antoines Lieblingsgericht.

Rasante Dialoge voller Sprachwitz und bösem Humor, bei denen die Drei sich nix, aber auch gar nix schenken, amüsieren - vor allem die Zuschauerinnen - ungemein!

Es spielen: Claudia Riese, Heinz Koch und Andreas Gräbe.


Karten
bestellen
November 2016
Freitag
11.11.2016
20:00
Theater Neu-Ulm

Unsere Frauen - Premiere

In dieser Komödie des französischen Autors Eric Assous, der wunderbare Stücke über Paare schreibt, tritt - dem Titel "Unsere Frauen" zum Possen - keine einzige Frau auf. Und dennoch sind sie omnipräsent.

Es spielen: Heinz Koch, Thomas Koch und Peer Roggendorf.


Karten
bestellen
Dezember 2016
Sonntag
25.12.2016
18:00
Theater Neu-Ulm

Verliebt, verlobt, verschwunden

Das Solo für eine taffe Frau von Stefan Vögel ist das nächste Bravourstück der Top-Schauspielerin Claudia Riese. Reiht sich ein in ihre Erfolge wie "Sex - aber mit Vergnügen", "Heute Abend: Lola Blau", "Marlene" oder auch "Das Klassentreffen" - um nur einige zu nennen.



Karten
bestellen

Spieltermine / Reservierung     Anfahrt per Pkw

Anfahrt:     per Bus  -   per Fahrrad  -   Parken
Kontakt: Telefon (49) 731 55 34 12   -   Mail klick hier
Tickets Reservieren/kaufen   ///   Gutscheine/Bankdaten
Publikums-Stimmen     bis 2008     ab 2008 bis heute
Links: Freunde, Partner, Tipps        und: sitemap
Archiv:     Ensemble     -     Stücke     -     Specials
Most important:     Impressum   -   Unser blog
Vorher oder nachher essen? Unsere     Gastro-Tipps
Infos geballt:     Service auf einen Blick
KollegInnen zur Kenntnis:     Jobs im Theater Neu-Ulm


Facebook-page  myheimat  ulmnews  pinterest  yelp   Share on Google+    Delicious



Vorschau Saison 2016 / 17

Vier Premieren - Abo möglich

01. Oktober 16: Das Abschiedsdinner

11. November 16: Unsere Frauen

25. Dezember 16: Verliebt, verlobt, verschwunden

17. Februar 17: Unbeschreiblich weiblich

Interesse? Bitte, mailen (click hier)

Gut ein Dutzend Abos sind bereits gezeichnet.






showbuddies

Impro-Show mit den Showbuddies

Freitag, 30. September, Beginn: 20:00 Uhr im Theater Neu-Ulm

Freuen Sie sich auch auf lokale Anspielungen.

Karten hier



Fünf "Raub-Dichter*innen" und die Alphornsusi

Donnerstag, 29. September, 20 Uhr

Kalliope Geboten ist: ein heiteres, unterhaltsames Spiel um und mit Literatur.

"Raub-Dichter" von der Muse Kalliope wild geküsst

Regionale Wortkünstlerinnen, Literatur-Guerilleros, Raub-Dichter haben jeweils einen Satz aus Werken bekannter Schriftsteller(innen) geklaut und dann - mit diesem ersten Satz beginnend - ganz neue Kurz-Stories erfunden, dabei den Schreibstil der Beklauten nachahmend.

Das Publikum erfreut sich an den nur für diesen Abend geschriebenen Kurzgeschichten und rät nach jeder Runde: Was ist Original und was ist Fälschung? Unter den richtig Antwortenden werden Gewinne ausgespielt.

Die Raub-Dichter*innen: Corina Wagner, Fee Katrin Kanzler, Silke Nowak, Bernd Rindle und Joerg Neugebauer.

Moderation: Heinz Koch.

Musikalische Mitwirkung: Marei "Alphornsusi" Richter.

Mehr Infos + Karten hier

Kalliope (Foto): die "Muse mit der schönen Stimme", die Muse der epischen Dichtung, der Rhetorik, der Philosophie und der Wissenschaft.