Theater Neu-Ulm
IHREN Ansprüchen wollen wir genügen - Sie sind eingeladen zu genießen

Aktuell: Top-Schauspielerin Claudia Riese brilliert in der

Komödie "Verliebt, verlobt, verschwunden"

Claudia Riese

Das Publikum jubelt:



"Einfach Spitze diese Riese!" unterschrieben von H + G Frank

"ONE WOMAN ROCKT!! Geniale Leistung, Claudia!" unterschrieben mit Flo

"Ein großes Lob noch für die tolle Vorstellung gestern! Wir waren wie immer begeistert!"

"Es war ein gelungener Abend. Ich hatte viel Spaß. Bravo, Claudia, hervorragend. In jeder Beziehung. Ich bin froh, dass wir so etwas in unserer Stadt haben. Vielen Dank. Bruni Obert"

"Eine ganz tolle Leistung!"

"War einfach Spitze!!! Claudia bravo!!! Du bist so brillant komisch ... Vielen Dank für den gelungen Abend. Beate"

"Wir hatten einen wunderschönen Silvesterabend bei euch mit dem Stück: 'Verliebt, verlobt, verschwunden!' Es war amüsant, witzig und unterhaltsam vorgetragen. Eine wirklich große Leistung von Claudia Riese, den ganzen Abend als 'Alleinunterhalterin' auf der Bühne zu stehen und das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Das ist ihr super gelungen! Uns hat es sehr gut gefallen und wir kommen sicher dieses Jahr wieder! Veronika und Thomas aus Filderstadt"

Mehr Kommentare im blog Publikumsstimmen


Die Neu-Ulmer Zeitung lobt:

"Claudia Riese nutzt am Theater Neu-Ulm den Solo-Abend zu einer unterhaltsamen, kurzweiligen, überraschenden und keine Sekunde langweiligen Ein-Frau-Show, die tief in den weiblichen Beziehungsfrust über den Mann an sich blickt."

Die komplette Rezension hier

Die Südwest Presse preist:

"Für den unterhaltsamen Abend mit Witz und bissiger Ironie gab es bei der Premiere viel Beifall. Die impulsive Claudia Riese verkörpert mühelos die emotionalen Facetten einer mitten im Leben stehenden Frau und zieht das Publikum in ihren Bann."

Die komplette Rezension hier

Zum Stück:

Drei Wörter ("Ich kann nicht") haben Dagmar auf die Palme gebracht - genauer: Sie haben sie in ihr altes Baumhaus getrieben. "Ich kann nicht", diese Botschaft ihres Bräutigams Johnny hatte auf einem Fresszettel gestanden, den Dagmar auf ihrer Kommode gefunden hatte, wenige Minuten bevor sie, für die Trauung fix und fertig aufgebrezelt, aus der Wohnung zum Standesamt eilen wollte.

Jetzt ist sie tatsächlich fix und fertig. Da oben im Baumhaus, ihrem Traumhaus. Andererseits ist sie so aufgebracht, dass sie zu allem fähig ist, ergeht sich in den wildesten (Rosenkriegs-)Phantasien, reagiert sich ab, wobei die Riese in ihrer unnachahmlichen Art als Dagmar Lutz die wertvollen Tipps vom Stapel lässt, welche diese Bühnen-Figur nach dem Willen des Autors für Mann und Frau und Schwiegermütter (!) parat hat, Antworten unter anderem auf so weltbewegende Fragen wie:

Jetzt ist sie tatsächlich fix und fertig. Da oben im Baumhaus, ihrem Traumhaus. Andererseits ist sie so aufgebracht, dass sie zu allem fähig ist, ergeht sich in den wildesten (Rosenkriegs-)Phantasien, reagiert sich ab, wobei die Riese in ihrer unnachahmlichen Art als Dagmar Lutz die wertvollen Tipps vom Stapel lässt, welche diese Bühnen-Figur nach dem Willen des Autors für Mann und Frau und Schwiegermütter (!) parat hat, Antworten unter anderem auf so weltbewegende Fragen wie:

  • Wie erkennt man den richtigen Mann?
  • Welcher Typ kommt keinesfalls in Frage?
  • Wie macht man einen Heiratsantrag?
Heißer Tipp: Frauen, Ihr amüsiert Euch sicher prächtig, aber: Bringt Eure Männer mit! Die amüsieren sich bestimmt auch und: gewinnen nette Erkenntnisse.

Karten für die alle Vorstellungen hier




Der Literattische Salon

und

Das Literattische Quintett

Freitag, 27. Januar um 20 Uhr im Theater Neu-Ulm

Kalliope

Erleben Sie zehn Wortkünstler an EINEM Abend. Fünf davon sind schon sehr berühmt.

Die anderen Fünf haben noch nicht den großen Namen, aber richtig gut schreiben können sie allemal. So gut, dass ihre Geschichten kaum von denen der Star-Autoren zu unterscheiden sind. Davon kann sich das Publikum beim "Literattischen Salon Nr. 4" live überzeugen.


Die ersten Sätze Diesmal haben sich Corina Wagner, Silke Nowak, Joerg Neugebauer, Anja Schulz und Bernd Rindle von der Muse der Dichtkunst küssen lassen. Die Aufgabe dieses literattischen Quintetts: Vom Salon-Gastgeber aus Werken der fünf berühmten Schriftsteller herausgesuchte "Stellen" möglichst gut nachahmen, wobei alle immer den ersten Satz dieser Original-Stellen (siehe links) als Anfangssatz ihrer eigenen Story übernehmen müssen!

Wir wetten: Das gelingt ihnen so gut, dass das Publikum große Mühe hat herauszufinden:

"Was ist Original und was ist Fälschung?"

Das Publikum darf raten und kann gewinnen.

Allen, die Freude an Literatur im Allgemeinen haben, wird dieses heitere Spiel um Literatur besondere Freude machen.

Gastgeber des "Literattischen Salons": Heinz Koch.

Musikalische Mitwirkung: Bajan-Professor Peter Gerter.

Karten hier

Gefördert von der

Guenter Steinle Fondation






showbuddies

Impro-Show mit den Showbuddies

Sonntag, 19. Februar 2017, 18 Uhr im Theater Neu-Ulm

Freuen Sie sich auch auf lokale Anspielungen.

Karten hier




Kunst warum? Die Rettung


Darum muss Theater sein

"Im Theater gelingt noch etwas, das es sonst kaum mehr gibt. Die Vorstellungsräume und die Zonen der Empathie werden ausgeweitet. Die Zuschauer denken, es gehe auf der Bühne um die Leben von anderen, doch ehe sie sich versehen, verlieren sie sich in diesen Figuren und in deren Erfahrungen. Das ist großartig."

Carolin Emcke,
Trägerin des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels 2016. Zitat aus diesem Interview






Spieltermine / Reservierung     Anfahrt per Pkw

Spielplan als pdf zum     downloaden
Anfahrt:     per Fahrrad  -   Parken
Theater Neu-Ulm im     online-Reiseführer
Tel (49) 731 55 34 12   -   kontakt ät theater-neu-ulm.de
Tickets Reservieren/kaufen   ///   Gutscheine/Bankdaten
Publikums-Stimmen     bis 2008     ab 2008 bis heute
Sie wollen uns holen?     Wir kommen!
Links: Freunde, Partner, Tipps        und: sitemap
Archiv:     Ensemble     -     Stücke     -     Specials
Most important:     Impressum   -   Unser blog
Infos geballt:     Service auf einen Blick
KollegInnen zur Kenntnis:     Jobs im Theater Neu-Ulm


Facebook-page        myheimat        ulmnews        Share on Google+


Neu-Ulm - besser geht's nicht:

Erlebnisse für Leib (Gastro) und Seele (Theater)


Restaurant "Stephans Stuben", 89231 Neu-Ulm, Bahnhofstraße 65, Tel.: 0731 72 38 72


Restaurant "Da Vinci", 89231 Neu-Ulm, Augsburger Straße 19, Tel.: 0731 25 09 95 57


"Chez Sara", Französische Küche, 89231 Neu-Ulm, Bahnhofstraße 10, Tel.: 0731 250 825 84


"Eiscafe Da Venezia, 89231 Neu-Ulm, Petrusplatz 17, Tel.: 0731 72 32 08


Ristorante "Il Gusto", 89231 Neu-Ulm, Petrusplatz 7, Tel.: 0731 7 91 23 (sonntags: Ruhetag)


"Taverne zum Griechen", 89231 Neu-Ulm, Johannesplatz 7, Tel.: 0731 49 39 49 99


"Kon-Ya Sushi", 89231 Neu-Ulm Ludwigstraße 11, Tel.: 0731 40 36 15 11


Grill & Restaurant "Insel vom Stein", Insel 1, 89231 Neu-Ulm, Tel.: 0731 71 88 41 71



vvv-Plakat

Unbeschreiblich-weiblich-Plakat