Theater Neu-Ulm

Willkommen in Neu-Ulms einzig{artig}er Profi-Bühne - hier im web und real im Theater NU

Vorschau auf die Spielzeit 2019 / 20

Damit starten wir am 13. September in die Saison 2019 / 20:

"Shirley Valentine"

Melanie Schmidt ist Shirley Valentine Ist Ihr Ehemann ein Diktator?
Haben Sie manchmal Mordgelüste?
Hören Ihnen nur die Wände zu?
Solche Fragen beantwortet Shirley Valentine mit "JA"!
Sie ist eine ungewöhnliche Frau, gefangen in einer ganz gewöhnlichen Ehe.

Sie macht sich über alles so ihre Gedanken.

Und sie handelt, verändert ihr Leben, macht einen Traum wahr und hat so uns allen etwas zu sagen.

"Shirley Valentine oder Die hl. Johanna der Einbauküche" wurde mit dem bezeichnenden Untertitel verfilmt: "Auf Wiedersehen, mein lieber Mann"

Willy Russel schrieb "Shirley Valentine" als Theaterstück. Es wurde 1986 in Liverpool uraufgeführt und 1989 verfilmt. In diesem Film spielt Pauline Collins die Shirley und erhielt eine Oscar-Nominierung.




Im Herbst noch 4 Mal: "Tolle Inszenierung, irre gut gespielt"

"Unbeschreiblich weiblich"

Unbeschreiblich weiblich

Die vier Frauen (von links): Lola (Anna E. Brüderl), Ute (Claudia Riese), Eva (Kathi Wolf) und Verena (Melanie Schmidt)

Unbeschreiblich weiblich Bei "Unbeschreiblich weiblich", einer Komödie von Petra Wintersteller, finden vier absolut unterschiedliche Frauen in Erich Schulers (Micky Becker) Praxis zusammen - zu einem Kurs zum Thema "Frau sein und taff sein".

Das Quartett Ute (Claudia Riese), Verena (Melanie Schmidt), Eva (Kathi Wolf) und Lola (Anna E. Brüderl) absolviert zunächst den ersten Abend dieses Kurses, bei dem sich alle so schütteln und atmen, dass es eine wahre Pracht ist, bei dem so gelacht und geweint wird, dass (auch im Publikum) die Taschentücher zur Neige gehen.

Und dann darf das Publikum auch dabei sein, wenn Bilanz gezogen wird nach zwei Jahren.

Karten für alle Vorstellungen

Neue Publikumsstimmen:

"Dies war unser erster Besuch im Neu-Ulmer Theater. Eine sehr amüsante Darbietung, die auch zum Nachdenken Anlass gibt. Wir kommen auf jeden Fall wieder."

"Unbedingt ... . Tolle Inszenierung, irre gut gespielt. Kompliment. Komme jetzt wieder öfter."

"Gutes Stück, sehr klug inszeniert und punktgenau gespielt! Macht großen Spaß zuzuschauen! Viel Erfolg weiterhin!"

Mehr Publikumsstimmen
















"Man sollte ein Theater nicht leiten, wenn man von Gewinnsucht und Geiz getrieben ist."
                                        (Dieter "Didi" Hallervorden)

Dem stimmen wir absolut, ohne Abstrich zu. Wir machen Theater mit intrinsischer Motivation, Leidenschaft und Herzblut. Der Zweck der Existenz (ZDE) des Theater Neu-Ulm: künstlerischer Hotspot sein, mitten in der Stadt, fürs Publikum.

Unser oberstes Ziel ("Wildly Important Goal"): Menschen, die ins Theater kommen, fabelhaft unterhalten, mit spannenden und vergnüglichen Stücken.

Der Weg zum Ziel:

  • stets die "passenden" Stücke finden,

  • überdurchschnittlich engagierte DarstellerInnen casten (welche sich mit unserem ZDE identifizieren),

  • intensiv proben und damit rundum Qualität bieten.


Spielplan und Karten reservieren

Spielstätte: Theaterplatz (Hermann-Köhl-Straße 3)

Theaterkasse: 0731 55 34 12   -  
E-mail
Anfahrt:  -   per Fahrrad  -  per Pkw   -   Parken
Karten: Vorverkauf   Gutscheine/Bankdaten
Publikums-Stimmen     bis 2008     ab 2008
Links: Freunde, Partner, Tipps        sitemap
Archiv:     Stücke     -     Specials
Juristisch:     Impressum   -   Datenschutz
Infos geballt:     Service auf einen Blick
KollegInnen zur Kenntnis:     Jobs im Theater
Theater-Steckbrief   -   Unser blog


Facebook-page        myheimat        ulmnews       


Vorschau auf die Spielzeit 2019 / 20



Top-Actrice Claudia Riese







Ich bin die Josi

Kooperation mit Josi

Das Theater Neu-Ulm und das Café Josi kooperieren auch in der Spielzeit 2019/20. Zum Beispiel feiern wir da auf Einladung des Hauses unsere Premieren. Das sind jedes Mal sehr vergnügliche Treffs des Publikums mit unseren Bühnen-Künstlern.

Unsere Theaterkarten haben im Zuge dieser Kooperation einen zusätzlichen Wert - siehe Aufdruck (aufs Bild klicken).

Josi auf Facebook