Theater Neu-Ulm
Heutzutage noch Theater? Ja! Gerade heutzutage! Wieder! - "Wahnsinnsweiber" von und mit Clarissa Hopfensitz
Aufführungsrechte: Clarissa Hopfensitz


Wahnsinnsweiber - Clarissa Hopfensitz

Text, Regie & Spiel: Clarissa Hopfensitz

Mehr Fotos auf der frei zugänglichen facebook-Seite

Publikumsstimmen:

"Wahnsinnsweiber war ein Wahnsinnsweib im besten Sinne des Wortes. Vielen Dank. Andi und Chris Lindauer"

"Die Vorstellung von 'Wahnsinnsweiber' hat unsere Erwartungen voll erfüllt, denn wir konnten unter anderem etwas ü:ber die sechs dargestellten Frauen erfahren. Dabei waren die schauspielerischen und gesanglichen Leistungen von Clarissa Hopfensitz herausragend! Chapeau dafür, so ein Programm alleine darzubieten. Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch im Theater Neu-Ulm. Robert H. Und drei weitere Besucher."

Mehr Publikumsstimmen

Rezension in der NUZ

Zum Stück

"Eine Frau, in der Blüte ihres Lebens, die in ihrer Kreativität gefangen und ihrer Selbstbestimmung beraubt ist."

Valerie Deli, auf den ersten Blick eine erfolgreiche Geschäftsfrau, beschreibt mit diesen Worten ihren derzeitigen Zustand und macht ihre private Unzufriedenheit für ihre merkwürdigen Träume verantwortlich, die sie seit geraumer Zeit plagen. Jede Nacht erscheinen ihr weibliche historische Persönlichkeiten. Valerie hegt den Verdacht und die Sorge, dass sie mit diesen Frauen etwas gemein haben könnte: Wahnsinnig zu werden!

Joana La Loca, Kaiserin Sisi, Camille Claudel, Virginia Woolf, Maria Callas und Amy Winehouse: Sie alle wurden nämlich von ihren Zeitgenossen aufgrund ihrer Verhaltensweisen für wahnsinnig gehalten.

Wahnsinnsweiber - Clarissa Hopfensitz

Valerie geht der Sache auf den Grund und unterzieht sich einer selbst-induzierten Hypnose. Sie begegnet darin den Frauen aus ihren Träumen, erfährt ihre Geschichten und die wahren Beweggründe ihres außergewöhnlichen Verhaltens, für das man sie für verrückt hielt.

Was passiert, wenn eine Frau nicht der Norm entspricht, für sich einsteht, sich auflehnt, provoziert, mit ihren Waffen – den Waffen einer Frau – kämpft? Wird sie deswegen entmündigt, angeklagt oder verachtet? Oder verurteilt sie sich etwa nur selbst dafür nicht das zu erfüllen, was man von ihr erwartet?

Clarissa Hopfensitz wagt mit ihrem Erstlingswerk den Spagat zwischen Komik und Ernst, Historie und Gegenwart und nimmt das Publikum mit auf eine Zeitreise in die Welt der "Wahnsinnsweiber".

Wahnsinnsweiber - Clarissa Hopfensitz

Clarissa Hopfensitz spielt nun mit in der siebten Produktion bei uns. Vorher war sie im Theater Neu-Ulm schon zu erleben in "Best of Riese & Ko", "Willis wilde Weiber", "Ein Herz im Gepäck", "Drei Männer im Boot", "Mondscheintarif" und "Unbeschreiblich weiblich".

Über uns - Theater-"Steckbrief"
Anfahrt:  -   per Fahrrad  -  per Pkw  -   Parken
Theater Neu-Ulm im     online-Reiseführer
Tel (49) 731 55 34 12   -   kontakt ät theater-neu-ulm.de
Karten: Reservieren/kaufen   Gutscheine/Bankdaten
Publikums-Stimmen     bis 2008     ab 2008 bis heute
Sie wollen uns holen?     Wir kommen!
Links: Freunde, Partner, Tipps        und: sitemap
Archiv:     Ensemble     -     Stücke     -     Specials
Most important:     Impressum   -   Unser blog
Infos geballt:     Service auf einen Blick
KollegInnen zur Kenntnis:     Jobs im Theater Neu-Ulm


Facebook-page        myheimat        ulmnews        Share on Google+




Ich bin die Josi

Kooperation mit Josi

Das Theater Neu-Ulm und das Café Josi kooperieren.

Die Theaterkarte hat damit einen zusätzlichen Wert - siehe Aufdruck (aufs Bild klicken).

Josi auf Facebook